Musterversand vieler Natursteine & kostenfrei Lieferung innerhalb Deutschlands!

Natursteine – uralt und immer wieder neu

Wenn Sie auf einem Terrassenboden stehen, der kunstvoll aus Natursteinen gelegt wurde: Machen Sie sich dann ab und zu mal klar, dass diese Steine so alt sind wie die Erde selbst? Ja, zu Ihren Füßen liegen wahrhaftige Zeugen der Erdgeschichte – ob es sich nun um Granit, Sandstein, Marmor oder Kalkstein handelt. Vielleicht ist das auch der Grund, warum Allergiker keinerlei Probleme mit Natursteinen haben – wie soll man schließlich gegen etwas allergisch sein, das eine Grundlage menschlichen Lebens bildet?

Solide Grundlage

Natursteine sind solide Grundlagen – nicht nur für Terrassenböden, sondern auch für Innenraum-Fußböden. Für Mauern und Wege, für Innenhöfe und wunderschöne Steingärten. „In Stein gemeißelt“ sagt man, wenn man ausdrücken will, dass etwas von Dauer ist. Passt, denn Natursteine sind langlebig und robust. Sie sind nicht brennbar und meist auch sehr abriebfest.

Einzigartig

Zu diesen vielen Vorteilen kommt noch ein ästhetischer: Steinmetze können mit ihrer modernen Bearbeitungstechnik inzwischen Natursteine so virtuos bearbeiten, dass fast kein Wunsch mehr offenbleibt – sei es bezüglich Farbe, Struktur oder auch Gestaltung und Ausarbeitung. Jeder Stein ist einzigartig. Wer also Haus und Garten mit Natursteinen gestaltet, schafft sich sein höchst individuelles Heim.

Pflegeleicht

Ein weiterer wichtiger Pluspunkt für Natursteine: Die meisten von ihnen lassen sich leicht reinigen und pflegen. Vorsicht, wenn Steinoberfläche mit dem Messer angekratzt werden kann: Das spricht dafür, dass es sich um eine Naturstein-Art handelt, die gepflegt werden sollte.

Erschwingliche Preise

Eine besonders schöne Seite an Natursteinen ist, dass sie sich jeder leisten kann. Durch moderne Produktionsweisen – zum Beispiel den Einsatz von Diamantwerkzeugen – gewinnt man perfekt produzierte, leicht zu handhabende und vielfältig einsetzbare Kleinserien.

So vielfältig sind Natursteine

  • Granit hat eine körnige Struktur. Er ist sehr hart und dicht, extrem widerstandsfähig und verrottet nicht.
  • Marmor lässt sich gut bearbeiten. Dieser Naturstein ist meist sehr hell - weiß, weißgrau, cremegelb, graublau oder bläulich und von Adern durchzogen.
  • Sandstein ist ein offenporiger Naturstein. Seine Farben reichen von hellem Grau über verschiedene Gelb- und Brauntöne bis ins kräftige Rot. Außerdem kommen grüne, bläuliche und bunt gebänderte Sandsteine vor.
  • Kalkstein entsteht durch Kalkablagerungen. Wer genau hinschaut, findet darin oft auch eingeschlossene Muscheln. Seine Farben variieren vom häufigen Gelbbraun über rötlich bis hin zu grün und schwarz, oft mit weißen Adern durchzogen.

 

Tags: Natursteine
Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.