Musterversand vieler Natursteine & kostenfrei Lieferung innerhalb Deutschlands!

Stabile und gepflegte Kiesflächen: mit den Kieswaben von Gravel Fix® Pro

Sie wünschen sich für Ihren Garten eine Kies- oder Splittfläche, die nicht nur stabil und trittfest ist, sondern auch gepflegt und spurenfrei aussieht? Ob Gartenwege, Einfahrten oder gemütliche Sitzecken – mit dem Splittstabilisator Gravel Fix® Pro, einem hochwertigen Kiesgitter, schaffen Sie einen pflegeleichten, dezenten Untergrund für Ihre Kiesfläche.

 

Was ist ein Kiesgitter?

Sie möchten statt betonierten Einfahrten und gepflasterten Gartenwegen und Terrassen lieber eine Kiesfläche aus Natursteinen? Flächen mit Kies oder Splitt fügen sich harmonisch in den Garten, sind pflegeleicht und schenken Ihrem Außenbereich ein natürliches Ambiente. Eine wichtige Voraussetzung: Die Kiesflächen sollten stabil und trittfest sein und es sollten sich keine Spuren durch Fahrrad, Auto, Schubkarre, Kinderwagen und Co bilden. Damit Kies und Splitt genau dort bleiben, wo sie in Ihrem Garten hingehören, empfiehlt es sich, ein Kiesgitter als Unterlage zu verwenden. Bei einem Kiesgitter, auch unter dem Begriff Paddockplatte, Kiesmatte, Kieswabe oder Splittgitter bekannt, handelt es sich um Kunststoffplatten mit einem Profil in Wabenform. Durch die Honigwaben-Struktur sorgen die Matten für eine zuverlässige Kiesstabilisierung und eine belastbare, einheitliche Kiesfläche.

Gut zu wissen: Anders als bei gepflasterten Flächen handelt es sich bei einer Kiesfläche um eine unversiegelte Fläche, durch die das Regenwasser versickern kann. Dadurch fallen je nach Bundesland keine oder nur niedrige Niederschlagswassergebühren an. Eine Kiesfläche schont somit Umwelt und Geldbeutel!

 

Was ist das Besondere am Splittstabilisator Gravel Fix® Pro?

In unserem Onlineshop bieten wir Ihnen mit dem Splittstabilisator Gravel Fix® Pro aus recycelbaren Polyprophylen ein hochwertiges Kiesgitter. Das innovative System mit rund 3 cm hohen Platten dient zur Stabilisierung von Kies, Splitt, Erde und Sand. Die Kieswaben von Gravel Fix® Pro sind zu 100 % wasserdurchlässig, verfügen jedoch über ein Geotextil an der Unterseite. Dieses Vlies bietet drei Vorteile:

  1. Die Wabenstruktur erhält zusätzliche Stabilität.
  2. Weder die Kieswaben noch das Füllmaterial werden in den Boden gedrückt.
  3. Das Unkrautwachstum wird gehemmt.

Aufgrund ihrer robusten Bauweise, Frostsicherheit und UV-Beständigkeit sind die Kiesmatten extrem langlebig und halten nahezu jeder Belastung stand.

 

Wann sind Splittstabilisatoren notwendig? Wofür werden die Kieswaben eingesetzt?

Der Einsatz von Kiesgittern unter Ihrer Kies- oder Splittfläche ist überall dort sinnvoll, wo Sie

  1. einen stabilen Untergrund für Menschen, Fahrzeuge, Gartenmöbel und Co wünschen.
  2. Wert auf eine einheitliche, gepflegte Kiesfläche ganz ohne Löcher und Spurrillen legen.

Ursprünglich wurden die Kieswaben vor allem auf Paddocks und Reitplätzen eingesetzt, daher der geläufige Name Paddockplatte. Doch seit vielen Jahren finden die Kiesgitter auch auf privaten Grundstücken Verwendung, etwa auf bzw. unter

  • Einfahrten
  • Parkflächen
  • Carports
  • Gartenwegen
  • Terrassen
  • Grillecken
  • Sitzecken
  • Böschungen

 

Welcher Kies und Splitt eignet sich für die Kieswaben vom Splittstabilisator Gravel Fix® Pro?

Die Kieswaben des Splittstabilisators Gravel Fix® Pro haben eine Wabengröße von 42 mm. Damit Splitt und Kies sich schön in den Waben verankern und sie komplett ausfüllen, empfiehlt sich kleinkörniger Edelsplitt oder Zierkies mit einer Körnung von bis zu 16 mm.

 

Anleitung: Wie verlege ich ein Kiesgitter oder Kiesmatten richtig?

Eine gute Nachricht vorab: Das Verlegen der Kiesgitter geht deutlich schneller und unkomplizierter vonstatten als das Pflastern der Fläche. Wir erklären Ihnen Schritt für Schritt, wie Sie die Kieswaben verlegen.

  1. Fläche ausheben: Ob Gartenweg, Kiesterrasse oder großflächiger Parkplatz – Sie müssen die gewünschte Fläche etwa 15 bis 20 cm ausheben und begradigen.
  2. Randsteine setzen: Damit die Kieselsteine an Ort und Stelle bleiben, ist eine Randeinfassung empfehlenswert, beispielsweise eine flexible Randbegrenzung aus Kunststoff.
  3. Untergrund vorbereiten: Je nach geplanter Belastung benötigt Ihr Kiesgitter ein stabiles Fundament. Möchten Sie die Fläche stark belasten, sollten Sie eine Schotterschicht als Basis einbauen. Wird die Fläche hingegen wenig genutzt, reicht ein Fundament aus Sand. Sowohl Schotter als auch Sand sollten mit einem Rüttler verdichtet werden.
  4. Kieswaben verlegen: Nun werden die Kiesgitter zugeschnitten und auf dem Untergrund verlegt. Eine Verankerung im Boden ist nicht notwendig (Ausnahmen: an Hanglagen). Zur Randeinfassung sollten Sie circa 1 cm Luft lassen.
  5. Kies oder Splitt verteilen: Füllen Sie die Waben komplett und gründlich mit feinkörnigem Zierkies oder Edelsplitt. Anschließend bedecken Sie die Kieswaben mit einer zusätzlichen Kiesschicht von etwa 2 bis 5 cm und verteilen die Steinchen gleichmäßig mit einer Harke.
Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Passende Artikel
Splittstabilisator Gravel Fix® Pro Splittstabilisator Gravel Fix® Pro
ab 29,34 € * 32,60 € *